was gibt’s Neues?

St. Marien-Gesangverein

 

Gegründet 1864 in Aachen-Horbach

Seit 1961 Meisterchor im Chorverband NRW

Ergebnis 2017: 3 x "Sehr Gut" & 1 x "Gut"

 

Nach einem langen Lockdown von fast 2 Jahren , ohne Probenarbeit und ohne Gesang, hat der St. Marien-Gesangverein Aachen-Horbach ab Anfang Februar 2022 seine regelmäßige Probenarbeit, jeden Dienstagabend von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr, im Saal Bosten in Horbach, wieder aufgenommen. Im riesigen und sehr schönen „Sternensaal“ des Vereinslokals bei Georg „Schorsch“ Wirtz kann mit dem weiterhin erforderlichen Abstand mit allen Sängern des Chores bedenkenlos geprobt werden. 

Der Chorleiter, Chordirektor Ando Gouders, und die Sänger, waren hochmotiviert und sehnten sich regelrecht nach diesen Zusammenkünften. Das Motto des Chores: „Probenarbeit und Gesang auf hohem sängerischen Niveau und gleichzeitig Pfege der Kameradschaft mit allen Sängern“ wurde sofort wieder aufgenommen und gelebt. Schnell waren auch wieder alle 59 zur Zeit aktiven Sänger „an Bord“. Bekannte Chorwerke werden aufgefrischt, aber es wird auch sofort mit der Einstudierung von neuem Liedgut begonnen. Also ein idealer Zeitpunkt für „Neueinsteiger“! Einfach dienstags abends dazukommen und zuhören – es braucht Keiner vorzusingen! Wir freuen uns jetzt schon auf „Neuankömmlinge“!
 

Während der langen Zeit von Corona hatte der Chor keinen einzigen öffentlichen Auftritt. Öffentliche Auftritte und anschließender Applaus sind ja „die Belohnung“ für fleißige Probenarbeit. Täglich hören wir von dem unsagbaren Leid der Menschen in der Ukraine. Viele Menschen helfen! Was kann der St. Marien-Gesangverein Aachen-Horbach dazu beitragen? Er kann das tun, was er am besten kann- nämlich singen!!  

So veranstaltete der St. Marien-Gesangverein kurzfristig am 26.03.2022 ein Benefizkonzert in der Rotunde des Elisenbrunnens „im Herzen von Aachen“. Bei strahlendem Sonnenschein hatten sich hunderte Zuhörer auf dem Vorplatz des Elisenbrunnens versammelt und hörten aufmerksam den ausdrucksstark vorgetragenen Chorwerken der komplett mit allen Sängern auftretenden Sängermannschaft aus Horbach zu. Die tolle Akustik der Rotunde drang bis auf die Straße vor. Auch die aus den ASEAG-Bussen aussteigenden Besucher blieben gefesselt stehen und lauschten eine ganze Weile.

Ehefrauen der Sänger sammelten Geld für ein Projekt des RWTH-Professors Andrij Pich (geboren im ukrainischen Lwiw) für dringend benötigte Medikamente und weitere medizinische Hilfsmittel, um die Krankenhäuser in der Ukraine zur Versorgung von stark Verletzten zu unterstützen. In Pichs Familie und Freundeskreis gibt es eine Reihe Medizinerinnen und Mediziner, die in den Krankenhäusern, vor allem in Lwiw, aber auch in Kiew, tätig sind. Der Chemiker und Hochschullehrer (tätig am Institut für Technische und Makromolekulare Chemie der RWTH Aachen) begleitet die Hilfstransporte selbst bis zur polnisch-ukrainischen Grenze und übergibt die Hilfsgüter dann an seine Freunde zum Weitertransport in die Krankenhäuser.

Es wurde eine tolle Summe von 2.650 € gesammelt. Dieses Geld wurde im Rahmen der nächsten Chorprobe (siehe Bild) durch den Vorsitzenden Leo Pontzen und Chordirektor Ando Gouders an Herrn Prof. Pich übergeben.

Mit diesem Auftritt hat sich der St. Marien-Gesangverein auf der „öffentlichen Bühne“ zurückgemeldet und gleichzeitig einen tollen Beitrag zur Linderung des unermesslich großen Leids in der Ukraine geleistet.

Nächstes großes Ziel:
Zwei große Konzertveranstaltungen (Herbstkonzerte) am 19. und 20. November 2022 im Krönungssaal des Aachener Rathauses. Hier können nach den Sommerferien wieder entsprechende Eintrittskarten bei den Sängern erworben werden.

Als großes Fernziel will der Chor im nächsten Jahr, in 2023, wieder den Titel „Meisterchor im ChorVerband NRW“ verteidigen.

Autor: Theo Brauers

Jeden Dienstag - 19:30 Uhr

Saal Bosten

WIR PROBEN WIEDER !!!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© St. Marien Gesangverein Horbach